top of page
  • bsz

Verlust der Öffentlichkeit

Handelsketten wie Amazon, Migros, Coop, H&M, Zara etc. haben den qualifizierten Handel in den Städten und Dörfer abgeräumt und jetzt räumt der Onlinehandel die Handelsketten ab. Das ist der Wandel der Welt. Städte und Orte verändern sich im Laufe der Zeit.


Historisch sind die Städte und Orte um die Kirchen und um den Markt gewachsen. Die Kirchen kann man diesbezüglich nicht mehr retten. Wenn der Markt auch noch stirbt, was für einen Grund gibt es denn für die Menschen, in die Stadt oder den Ort zu gehen? Wenn die Menschen nicht mehr in die Stadt gehen und in ihrem eigenen Milieu bleiben, dann bleibt etwas aus, was der Puls unseres Lebens und unserer Demokratie ausmacht.


Agora: Ihren Ursprung hatte die Agora in einem dörflichen Versammlungsplatz. Mit dem Anwachsen der zunächst nur kleinen Gemeinschaften und dem daraus folgenden Zusammenschluss mehrerer Dörfer zu einem grösseren Gemeinwesen, entstand die Agora der sich nun entwickelnden Polis.


Was ist Öffentlichkeit?

Menschen treffen sich zufällig und finden Themen über die sie gemeinsam reden können. Öffentlichkeit entsteht, wenn viele Leute über das Gleiche reden und egal welche Meinung sie haben. Der Verlust der Öffentlichkeit bedeutet das Aussterben der bürgerlichen Kultur.

Verlust des Gemeinsamen und der Angelegenheiten die alle etwas angehen ist sehr schwierig für unser demokratische Gesellschaft. Denn dann wird sich die Selbstradikalisierung der Menschen in den digitalen Foren verstärken und das gemeinsam Solidarische geht verloren. Darum wird die Entwicklung und die Planung des Sozialraumes an Bedeutung gewinnen.

Für uns sind Sozialräume Orte, an denen Menschen auf die eine oder andere Weise zusammen leben. Sozialräume sind von daher keine funktional zu definierenden Räume, die sich etwa von Wohnräumen, Verkehrsflächen oder wirtschaftlich genutzten Orten abgrenzen lassen. So wird der Sozialraum oft als eine abgrenzbare, physische Einheit, eine Umgebung, beschrieben. Im Sinne eines solchen absoluten Raumverständnisses wird der Raum als Behälter, in welchem Dinge und Menschen aufgenommen werden können und einen Platz haben, aufgefasst (Schroer 2019).

In der Sozialraumplanung werden die Dimensionen; Durchmischung, Gebrauchsqualität, Integration, Gemeinschaft, Identität, Identifikation entwickelt.



Comments


bottom of page