top of page
  • bsz

Bedarfsplanung als Methode zur Harmonisierung der Aufgabenstellung

Die Aufgabenstellung als Ziel: Das Ziel der Aufgabenstellung (Bedarfsplan) ist die vollständige

Beschreibung des Bedarfs des Bauherrn für das Bauvorhaben (Harmonisierung). Die unterschiedlichen Disziplinen erarbeiten sich dieses Ziel auf je unterschiedliche bewährte Weise mit

anderen Erfahrungshintergründen. Das Ergebnis wird je nach Disziplin und Bauherrn

mit Wettbewerbsprogramm, Raumprogramm, Projektpflichtenheft, Projektdefinition, Projekthandbuch,

Lastenheft, Baubotschaft, Projektdossier ecetera bezeichnet.

Alle Disziplinen arbeiten in der frühen Phase der Planung auf dieses eine Ziel hin und wollen, mit ihren eigenen und bewährten Mitteln und Erfahrungsmethoden, die Aufgabenstellung für das Bauvorhaben formulieren und harmonisieren. Die Aufgabenstellung soll den Architekten dienen, damit diese gut weiterarbeiten können.


Durch die grundlegende Analyse dieser Methoden, Prozesse und Eigenheiten dieser Disziplinen wurde ein neues Modell für die Bedarfsplanung in der Architektur entwickelt. Dieses Modell für die Bedarfsplanung in der Architektur soll vier Perspektiven zeigen:


1. Die Perspektive des Bauherrn

2. Die Perspektive der Öffentlichkeit

3. Die Perspektive der Planer

4. Die Perspektive der Nutzer


Die SIA Ordnung 101 für Leistungen der Bauherren zeigt auf, dass die Phase 0 die Initialisierungsphase zur Erarbeitung der Grundlagen - Bedürfnis, Nachfrage, Geschäftsstrategie beschreibt. Das Ziel dieser Phase ist Klarheit schaffen!

Beim Phasenübergang zur Phase 1 - strategische Planung, sollen die nötigen Ressourcen freigegeben, das Projekt angedacht und ein Grundsatzentscheid geprüft werden.


Die Phase 0 ist auch Informationsmanagement. Den der Erfolg jedes Projektes hängt davon ab, ob die richtigen Entscheide getroffen werden. Die grundlegenden Ziele des Informationsmanagement sind (Böhm 2002, Szélpal 2017):

  1. Zum richtigen Zeitpunkt

  2. In der richtigen Menge

  3. Am richtigen Ort

  4. Zum richtigen Empfänger

  5. Empfängergerecht aufbereitet

  6. In einer guten Qualität

  7. Im notwendigen Kontext

Entwicklung und Interpretation der Phase Null im Rahmen der Forschungsarbeit an der Hafencity Universität Hamburg zum Thema: Kommunikationsstandard für öffentliche Bauvorhaben; Phasengerechte Bedarfsplanung und Bedarfsartikulation des öffentlichen Bauherrn - HCU Szélpal 2017.




Dissertation_Boris Szelpal_klein
.pdf
Download PDF • 5.91MB


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page